Unser Wegweiser durch Into Yourself

Der Beginn

Unser Wegweiser durch Into Yourself

Hallo ihr Lieben, eine Phase der Ungewissheit und der Zukunftsangst ist völlig normal. Bei uns fingen Gedanken wie „Was soll ich bloß machen?“, oder „Eigentlich will ich gar nicht Arbeiten“ bereits während des Studiums an und wir merkten, dass wir auf keinen Fall ein Leben wollten, bei dem wir uns nur von einem Wochenende und Urlaub zum nächsten retten. Wir wollten etwas finden, das wir für sinnvoll erachtet, das uns täglich Spaß macht und wobei wir kreativ sein konnten.

Wir wussten aber auch auf der anderen Seite, dass wir auch nicht für immer weiter studieren konnten und irgendwann zwangsläufig mit der Realität konfrontiert werden. Wie und womit sollen wir bloß Geld verdienen? Besonders doof, dass wir zu der damaligen Zeit von uns glaubten, dass wir eigentlich gar nichts können. Heute wissen wir, dass das Bildungssystem daran nicht ganz unschuldig ist, aber dazu an anderer Stelle mehr.

Wir haben schlussendlich den Weg der Selbstständigkeit gewählt und können nun mittlerweile auf fast 10 Jahre Freiheit zurückblicken, in der wir verschiedene Projekte realisiert haben, von denen wir heute Leben können. Aber, dieser Blog geht nicht über Selbstständigkeit, denn das hängt ganz stark von der eigenen Persönlichkeit ab, sondern über die Reise zum Herzensweg. Und dieser ist von Person zu Person unterschiedlich. Aber, über die Jahre haben wir 4 Phasen beobachtet, die bei allen Menschen, die heute von sich sagen, dass sie ein erfülltes Leben führen, durchlaufen wurden.

1. Hilfe, mein Leben ist scheiße – Akzeptieren, dass wir selbst die Macht haben unser Leben zu ändern und dann den Entschluss fassen, dass wir es jetzt wirklich wollen.
2. Veränderung beginnt im Kopf – Die richtige Basis im Gehirn schaffen und Gelerntes systematisch hinterfragen.
3. Träume, Wünsche und Grenzen – Sich erlauben wieder zu träumen und über die eigenen Grundwerte und Gedankenreisen herausfinden, was man wirklich möchte.
4. Das neue tägliche Leben 2.0 – Ein System etablieren, das uns auf dem Herzensweg behält und täglich motiviert, bis die Veränderung ein Teil unserer Persönlichkeit geworden ist. Denn du wirst zu dem, was du täglich machst.

Als wir unser Hörbuch entwickelt haben, durchläuft die Protagonistin Lena beim ihrem Coaching exakt diese Phasen. Dabei haben wir uns genau an den Gesprächen orientiert, die wir selbst geführt haben und an Ideen, die uns und anderen Menschen geholfen haben. Herausgekommen ist ein Leitfaden, der einen beim Durcharbeiten, in perfekter Reihenfolge und Tempo durch die vier Phasen führt. Wenn du genau so eine Schritt für Schritt Anleitung suchst, findest du unser Hörbuch inkl. Arbeitsbuch hier.

Doch Into Yourself ist mehr als dieses einzigartige Buch zum Herzensweg. Es ist sowohl ein Ort für alle, die noch mit sich am Hadern sind, ob sie denn wirklich bereit für eine Veränderung sind und genauso für diejenigen, die egal ob durch unser Hörbuch, oder durch andere Einflüsse schon wissen was sie wollen, aber nun eine Inspiration suchen, durch die sie stetig in ihren Gedanken gefordert und in der Spur gehalten werden.

Denn wir wissen selbst, wie wichtig es ist, sich Stück für Stück ein Umfeld aufzubauen, dass an einen glaubt und uns auf dem Herzensweg begleitet. Als wir ganz am Anfang standen, hatten wir dieses Umfeld noch nicht und deshalb möchten wir mit Into Yourself genau diese Quelle für positive Denkanstöße sein.

So nun genug geredet:

Wir haben die meisten unserer bisherigen Posts einer der 4 Phasen zugeordnet und wenn du ganz am Anfang stehst, empfiehlt es sich vor allem Artikel aus Phase 1 zu lesen und sich dann Stück für Stück vorzuhangeln und von den Themen, die dich interessieren, leiten zu lassen. Aber, das wissen wir aus Erfahrung, mute dir nicht zu viel zu. Ohne überheblich klingen zu wollen: das Wissen auf diesem Blog und in unserem Hörbuch umfasst weit mehr als 100 Bücher und unzählige Fachartikel die wir zu dem Thema gelesen haben, sowie unsere eigene Erfahrung aus jahrelanger Selbstständigkeit, 13 Jahren Beziehung und Meditation. Das ist nichts, was man mal eben so weg konsumieren kann, sondern oft sind die Artikel, auch wenn sie kurz sind, so konzipiert, dass man über das Gesagte wirklich nachdenkt und sich Zeit lässt.

So ihr Lieben, wir hoffen ihr findet in den Artikeln das, wonach ihr sucht. Und denkt immer daran: Euer Herz kann den Weg zeigen, aber euer Großhirn muss den Weg bereiten. Auf Into Yourself helfen wir euch die manchmal leisen Stimmen des Herzens zu beachten und geben das nötige Wissen weiter diesem Herzensweg auch folgen zu können. Deshalb scheut euch bitte nicht uns jederzeit anzuschreiben, wenn ihr eine Frage habt!

Wir freuen uns auf euch. Bis dahin viel Spaß beim Lesen und alles erdenklich Gute,
Sarah & Gerald